Grabbelegung Friedhof 2 Bilder

Wer braucht ein Geographisches Informationssystem?

Geoinformationssysteme werden sehr häufig von Kommunen verwendet. Hier hat ein Großteil der Entscheidungen Raumbezug. Mithilfe der entsprechenden Software zur Kanaldokumentation können Kommunen zum Beispiel ihre gesamten Leitungsnetze visualisieren.

Durch Geoinformationssysteme wird die Verwaltung unterschiedlichster Fachdaten (z.B. Kanalnetz und Baumbestand) enorm erleichtert, wie in folgendem Beispiel deutlich wird:
Mit einem Geoinformationssystem lässt sich mit einem Mausklick die Grabbelegung auf einem Friedhof darstellen, des Weiteren wie viele Gräber belegt und noch nicht belegt sind, wie lange welches Grab noch erhalten bleibt und welche Gräber eventuell beschädigt sind.

Die Vorteile, welche durch diese Vorgehensweise geboten werden, liegen in der spürbaren Senkung des internen Verwaltungsaufwands sowie der laufenden Kosten.